Über mich

Namasté

Meine persönlichen Qualitäten:

Ich bin ein positiver, lebensbejahender Mensch mit ganz viel Sonne im Herzen. Ich liebe es, um die Ecke zu denken und mit meinen Händen zu arbeiten. Von Natur aus bin ich neugierig und wissbegierig, ich lerne gern dazu und probiere aus und das am liebsten jeden Tag. Ich fühle mich am wohlsten, wenn ich in der Natur und in Bewegung bin. Dort finde ich Ruhe und sammle Kraft.

Mein Herz schlägt für den Menschen. Ich nehme mir für meine Klient*innen und Patient*innen ausreichend Zeit. Ich stelle ihnen meinen Verstand, mein Herz und und mein Können zur Verfügung, um sie in ihren individuellen Heilungsprozessen effektiv zu unterstützen und ihnen die wirksamsten Therapien anbieten zu können. Meine Berufung ist mein Handwerk. Die Arbeit auf Augenhöhe, transparent und ehrlich in der Sache sowie vertrauensvoll und sanft in der Beziehung sind dabei für mich selbstverständlich.

Meine fachlichen Qualitäten:

  • Heilpraktikerin
  • Schmerztherapeutin STE
  • Schamanisch Praktizierende (Shaman Master)
  • Ayurvedische Ernährungs- und Gesundheitsberaterin
  • Systemischer Coach
  • Systemische Aufstellungsleiterin
  • Psychologische Transaktionsanalytikerin
  • Mitglied im Berufsverband Deutsche Naturheilkunde e.V.
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse e.V.

Warum bin ich Heilpraktikerin geworden?

Vor über 20 Jahren habe ich begonnen, Menschen in ihren persönlichen und beruflichen Veränderungen als Coach und Beraterin zu begleiten. Zentrale Themen, die mir in der Arbeit mit meinen Klient*innen immer wieder begegnet sind, beziehen sich vor allem auf den Umgang

  • mit beruflichen und persönlichen Mehrfachbelastungen
  • mit körperlichem und emotionalem Stress und Schmerzen
  • mit permanenten Überlastungs- und Überforderungssituationen
  • mit sich ständig ändernden Rahmenbedingungen
  • mit immer komplexer werdenden Herausforderungen
  • mit existenziellen Krisen und Rückschlägen im Leben

Und das ist heute immer noch so. Ich bin fest davon überzeugt, dass es die Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen des „ganzen“ Menschen braucht, um sich all diesen Herausforderungen stabil und mit voller Kraft zu stellen. Und genau aus diesem Grund lege ich besonderen Wert darauf, meinen Patient*innen und Klient*innen mit ganzheitlichem Blick zu begegnen. Ganzheitlich bedeutet für mich, sowohl den Verstand als auch den Körper, das Herz, die Seele und das Bewusstsein meiner Patient*innen und Klient*innen in die Diagnose und Therapie einzubeziehen. Damit mir dies bestmöglich gelingt, habe ich mich von 2018 bis 2020 zur Heilpraktikerin und Schmerztherapeutin ausbilden lassen.

Das heißt:

  • Meine Arbeitsweise basiert auf den Ideen und Methoden der humanistischen Psychologie und der systemischen Beratung.
  • Als Heilpraktikerin und Schmerztherapeutin greife ich auf ein solides schulmedizinisches und naturheilkundliches Wissen und Handwerkszeug zurück.
  • Besonders am Herzen liegen mir die Lehren der schamanischen und ayurvedischen Tradition und Lebensweise.

Grit Mestenhauser – Heilpraktikerin und zertifizierte Schmerztherapeutin STE

Berufsverband Deutsche Naturheilkunde e.V.

Mitgliedsnr. 2543